Galerie am Postplatz

Kyburz Doris

Doris Kyburz wurde 1932 in Basel geboren. Die Familie wanderte 1942 nach Brasilien aus.

Als Auslandschweizerin besuchte Doris Kyburz verschiedene Schulen in der Schweiz, darunter die Kunstgewerbeschule in Zürich. Ihr Lehrer, Jakob Gubler, weihte sie in die verschiedenen Techniken der Malerei ein.

Später vertiefte sie ihr Können bei namhaften Künstlern in São Paulo, wo sie sich neben den Bildern auch durch Kupferstiche und Radierungen auszeichnete - Technik, die sie 1952 bei Aldemir Martins lernte.

Von ihren Werken sind in den USA und Brasilien sieben Unicef-Karten erschienen. Für die SOS-Dörfer in Brasilien sind unzählige Karten gedruckt worden.

Doris Kyburz lebt mit ihrer Familie seit 1979 auf der Farm Santo Antonio in Itaí, Brasilien, wo sie in der unverdorbenen Natur viel Anregung findet.